Gesundheit für Pferd und Hund

 

 

Es gibt zahlreiche Berichte, dass Tiere, zum Beispiel mit schmerzhaften Gelenkproblemen, gezielt in Gewässer gehen, in denen Blutegel leben und sich von diesen helfen lassen. Denn die Tiere wissen seit Urzeiten, was ihnen gut tut.

Die Blutegeltherapie ist ein reines Naturheilverfahren mit jahrtausende alter Erfahrung und Tradition. Sie ist nahezu frei von Nebenwirkungen, selten nur kommen allergische Reaktionen vor.

Vertrauen Sie auf den Instinkt Ihres Tieres!
In den meisten Fällen lassen sich die Tiere schon beim ersten Mal willig die Blutegel ansetzen, denn sie wissen instinktiv um deren wohltuende Wirkung.

Was passiert bei der Blutegeltherapie?
Oft ist ein einmaliger Einsatz schon ausreichend. Bei hartnäckigen Beschwerden wird eine Folgebehandlung oft erst nach Monaten notwendig.

Ich setze den Egel an der ausgewählten Stelle an und dieser beißt meist nach kurzem Tasten zu. Beim Biss wird ein ganzer Cocktail von medizinisch wirksamen Substanzen in die winzige Wunde injiziert. Diese verbreiten sich lokal und fangen sofort an zu wirken.

Hat der Blutegel fertig gesaugt, fällt er ab. Die "Wunde" wird für einige Stunden weiterbluten. Diese Nachblutung reinigt die Wunde und ist ausdrücklich erwünscht!

 

 

Starke Schwellung nach einer Schleimbeutelentzündung am Sprunggelenk.

  

... zum Zeitpunkt des ersten Fotos haben die Blutegel gerade "angebissen". Das zweite Foto zeigt die Blutegel eine halbe Stunde später, kurz bevor sie abfallen werden.

 

Dieses Pferd hat mit einer Schwellung nach einer Fesselband- und Sehnenentzündung zu kämpfen.

  

 ... zum Zeitpunkt des ersten Fotos haben die Blutegel gerade "angebissen". Das zweite Foto zeigt die Blutegel etwa 25 Minuten später, kurz bevor sie abfallen werden.

 

Nachfolgend einige Beschwerden, bei denen die Blutegel wirksam helfen konnten:

Hufrehe
Ödeme
Schleimbeutelentzündung
Fesselbandentzündung
Sehnenentzündung, Sehnenscheidenentzündung
Hämatome (z.B. durch Trittverletzungen)
Arthritis und Arthrose
Gelenksentzündung
Einschuss (Phlegmone), Abszesse, Mastitis
Piephacke, Stollbeule
Spat
Schale
Fesselträgerentzündung, Fesselgelenksgallen
Hufrollenentzündung, Entzündung der Strahlbeinbänder
Sommerekzem
Mauke
schlecht heilende Wunden
u.v.m.
 

Folgende Eigenschaften hat der "Speichelcocktail" der Egel:

- entzündungshemmend
- bakterizid
- antibiotisch (greift die Kapsel von Bakterien an)
- lymphstrombeschleunigend
- immunisierend
- Verbesserung der Fließgeschwindigkeit des Blutes, 
  insbesondere im venösen Schenkel und im Kapillargebiet
- kreislaufschonender, lokaler Aderlass
- aufgrund des feinen Zusammenspiels der Wirkstoffe und des
  lokalen Aderlasses sind die Blutegel grundsätzlich bei allen
  lokalen, gestauten, entzündlichen und durchblutungsgestörten
  Prozessen angezeigt. Selbst bei röntgenologisch pathologischen
  Zuständen verbessern sie die Stoffwechselsituation und wirken
  schmerzlindernd.

 

 

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!